Kunsthandel Mannheim, Antiquitäten Rhein-Neckar-Kreis, Porzellane des 18. Jahrhunderts und 19. Jahrhunderts, Sammlungsbetreuung

Scheiber-Kunsthandel Mannheim, einige Bilder unserer Kunstgegenstände

Schreiber-Kunsthandel Mannheim

Unsere Firma, die sich seit 1987 in der Augusta-Anlage in Mannheim befindet, wurde 1975 in Mannheim gegründet und beschäftigt sich ausschließlich mit dem Handel von Antiquitäten und Kunstgegenständen mit dem Schwerpunkt deutsche und europäische Porzellane des 18. und 19. Jahrhunderts.

 

Im Service-Bereich bieten wir umfassende Betreuung bei Aufbau und beim Verkauf von Sammlungen und Einzelstücken, Begutachtungen im Bereich europäisches Porzellan und Hilfe bei der vollständigen Dokumentation von Sammlungen und Einzelstücken.

 

Unser Angebot im Bereich Porzellan umfasst folgende Manufakturen

  • Porzellane der Manufaktur Meissen
  • Porzellane der Manufaktur Wien
  • Porzellane deutschsprachiger Raum
  • Porzellane der Manufaktur KPM-Berlin
  • Porzellane der Manufaktur Fürstenberg
  • Porzellane Frankreich
  • Porzellane süddeutscher Manufakturen
  • Porzellane europäischer Raum
  • Frankenthal
  • Höchst
  • Ludwigsburg
  • Nymphenburg
  • Fulda
  • Schweiz
  • Dänemark
  • England
  • Russland

Das können wir Ihnen bieten:

Handel mit alter Kunst

  • Schwerpunkt Porzellan 18./19. Jahrhundert Glas 18./19. Jahrhundert, Gemälde, Miniaturen, Graphik (17. bis 20. Jahrhundert) Varia
  • Vermittlung von Kunstgegenständen
  • Betreuung von Sammlungen (Aufbau und Verkauf) Begutachtungen
  • Dokumentation von Sammlungen und Einzelstücken

 

Kundenprofil

  • Museen
  • öffentliche und private Sammlungen
  • private Sammler
  • Einzelkäufer

 

Triangelschale „Ozierrelief“ Ludwigsburg 1770

  • Gemuldet mit sechsfach geteilter, steigender Fahne mit Korbflechtrelief und Goldrand. Spiegel bunt bemalt mit Uferlandschaften, Architekturen, Segelboot und Personenstaffage auf Goldkartusche. Unterglasurblaue, bekrönte CC-Marke. (20,0 cm x 18,4 cm)

 

Seltene Kanne, Höchst 1777/1780

  • Trichterförmiger, profilierter Standfuß. Balusterförmiger Korpus mit abfallenden Schultern und langgezogenem, walzenförmigem Mündungshals. Darauf ruhend ein gewölbter, leicht überstehendr Deckel mit eingeschnürtem, kanneliertem Knauf. Hochovaler Henkel und steile, leicht gebogene Tülle, je gold staffiert und in Form eines gezwirbelten Bandes mit darunter modelliertem gold staffiertem Widderkopfansatz. Rosé Fond, reich gold überdekoriert. unterglasurblaue Radmarke. Am Standfuß zwei v-förmige Brandrisse, Knauf rest. Höhe mit Deckel ca. 20,5 cm Provenienz: Slg. Bruno Sandner 2003. Vgl. P. Stahl, "Höchster Porzellan", Frankfurt, 1994, S. 115, Nr. 4.8.10

 

Biedermeier-Ranftbecher, wohl Friedrich Egermann, Haida, um 1840/1850

  • Farbloses Glas. Facettierte, teils rot lasierte Wandung. 2 Facetten mit Blatt- und Blütenranke, Schauseite mit achtpassigem Medaillon, darin Landschaftsreserve mit Hirschjagd, in teils geblänkeltem Mattschliff. Rückseite Lupenschliff. Stand mit Flächen- und Kerbschliff, Boden mit Steinel- und Blumenschliff. Wohl Werkstatt Friedrich Egermann, Haida, um 1840/1850. Höhe ca. 12,5 cm.

 

Bernhard Schneider-Blumberg geb. 17.05.1881: „Susanne im Bade“

  • Öl/Karton. Sign. und datiert 1922 Gerahmt; incl. Rahmen ca. 69,0 cm x 52,0 cm Vergl.: Thieme-Becker.

 

Teller, bemalt mit „Theaterscenen“ KPM-Berlin, um 1810

  • Rund gemuldeter Teller (Dm. ca. 24,3 cm). Steigende, breite Fahne mit lachsfarbenem Fond, gold überdekoriert und gesäumt. Spiegel fein bunt bemalt mit Theaterszene in rechteckiger Kartusche auf poliertem Goldfond.

Mehr erfahren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite:
Kunsthandel -Elke & Werner Schreiber GdbR
Augusta-Anlage 30
68165 Mannheim
E-Mail: e.w.s.art@t-online.de
Telefon: +49 621 444 330
Webseite: https://www.schreiber-kunsthandel.com/
Google Maps

Besuche bitte nur nach Terminvereinbarung

Tel.: 0621 / 444330


Impressum